The Formation of Support for the European Union in Central and Eastern Europe: The Role of National Attitudes as Cognitive Heuristics

Color of cover: Black, Color of cover: Brown, Color of cover: Red, Color of cover: Tan, Color of cover: White, broschiert;295;150;227;20... Ausführliche Beschreibung

1. Person: Wagner, Bettina
Format: Buch
Sprache: English
Veröffentlicht: Nomos 2012
Beschreibung: Worauf begründet sich die Unterstützung oder Ablehnung der Europäischen Union durch die Bürger Mittel- und Osteuropas? Da die EU ein komplexes und insbesondere von der Lebenswelt neuer EU-Bürger weit entferntes politisches System darstellt, ist es unwahrscheinlich, dass eine Einschätzung dieses Systems alleine auf Einstellungen zur EU beruht.§§Dieses Buch identifiziert und analysiert den Meinungsbildungsprozess, der bei mittel- und osteuropäischen EU-Bürgern zur Unterstützung oder Ablehnung der EU führt. Unter Berücksichtigung der traditionellen EU-Unterstützungsforschung sowie kognitionspsychologischer Erkenntnisse wird ein theoretisches Modell entwickelt, das anschließend anhand von Umfragedaten empirisch überprüft wird. Die Ergebnisse zeigen, dass die Bürger Heuristiken nutzen, wenn sie die EU bewerten müssen - d.h., sie nutzen bereits vorhandene Einstellungen zum eigenen, ihnen besser vertrauten politischen System, dem Nationalstaat, um Einstellungen zur EU zu generieren. §§Informationen zur Reihe:§§Studien zur Wahl- und Einstellungsforschung§§Herausgegeben von Prof. Dr. Hans Rattinger, Prof. Dr. Oscar W. Gabriel und Prof. Dr. Rüdiger Schmitt-Beck§§Die Reihe »Studien zur Wahl- und Einstellungsforschung« präsentiert grundlegende Forschungsarbeiten zur politikwissenschaftlichen Wahl- und Einstellungsforschung. Sie enthält Querschnittsanalysen für einzelne Länder ebenso wie Arbeiten mit international vergleichendem oder längere Zeiträume umfassendem Zugriff auf der Mikro- oder der Makroebene. Sie ist offen für Studien mit innovativen methodischen oder theoretischen Ansatzweisen sowie für Themen, bei denen sich die Wahl- und Einstellungsforschung mit Nachbardisziplinen berührt, etwa der Politischen Kommunikation oder der Politischen Psychologie.
Schlagworte: Interessengruppen
Parteien- und Wahlforschung
Politik
Verbände
Politische Parteien
Online Zugang: Volltext
Tags: Hinzufügen
Keine Tags. Fügen Sie den ersten Tag hinzu!
Sind Sie an diesem Titel interessiert?

Ähnliche Einträge

Keine ähnlichen Titel gefunden

Privacy Notice Ask a Librarian New Acquisitions