Welche Gleichheit, welche Ungleichheit?: Grundlagen der Ungleichheitsforschung

Paperback;248;148;210;13... Ausführliche Beschreibung

1. Person: Berger, Peter A.
Weitere Personen: Schmidt, Volker H.
Format: Buch
Sprache: German
Veröffentlicht: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2004
Beschreibung: Peter A. BergerN olker H. Schmidt Den Ergebnissen einer letztes Jahr im Rahmen des Sozio-okonomischen Pa­ nels durchgefiihrten Sonderbefragung kann man entnehmen, dass rund zwei Drittel der Deutschen mit der Aussage "Soziale Gerechtigkeit bedeutet, dass aile Biirger die gleichen Lebensbedingungen haben", iibereinstimmen. Noch groBer ist allerdings mit fast 70 Prozent die teilweise oder vollstandige Zu­ stimmung zu dem Satz "Ein Anreiz fur Leistung besteht nur dann, wenn die Unterschiede im Einkommen groB genug sind". Und von rund vier Fiinfteln wird die Meinung: ,Der Staat sollte fur aIle einen Mindestlebensstandard garantieren", geteilt. ! Mit diesen zumindest auf den ersten Blick widerspriichlichen Meinun­ gen in der deutschen Bevolkerung sind wir schon mitten im Thema dieses Bandes, der den Titel " Welche Gleichheit, welche Ungleichheit?" tri:igt: Es geht urn theoretisch-analytische, urn empirische und zugleich urn normative Fragen danach, welche Ungleichheiten (oder auch: welche Gleichheiten) wichtig - oder wichtiger als andere - sind, wie viel Ungleichheit in einem Bereich toleriert werden kann oder solI, urn ein Mehr an Gleichheit in einem anderen Feld zu ermoglichen usw. Zur Diskussion steht also die relative Bedeutung unterschiedlicher Un­ gleichheiten und darauf bezogener Gleichheitsanspriiche oder Gerechtig­ keitsforderungen. Mitverhandelt werden zugleich meta-theoretische und me­ thodologische Probleme des angemessenen Zugangs zu solchen Fragen: Konnen sie durch den Verweis auf empirische Verteilungen von Zustim­ mung oder Ablehnung zu bestimmten, auf Verteilungs- oder Gerechtigkeits­ normen zielenden Statements "beantwortet" werden, wie Teile der empiri­ schen Gerechtigkeitsforschung anzunehmen scheinen?2 Oder muss man stattdessen eher (bzw.
Schlagworte: Gerechtigkeit
Sozialstaat
Sozialstruktur
Zielkonflikte
soziologische Theorie
Gleichheit
Ungleichheit
Social Sciences
Sociology, general
Online Zugang: Volltext
Tags: Hinzufügen
Keine Tags. Fügen Sie den ersten Tag hinzu!
Sind Sie an diesem Titel interessiert?

Ähnliche Einträge

Keine ähnlichen Titel gefunden

Privacy Notice Ask a Librarian New Acquisitions