Ewiges Urheberrecht oder Urhebernachfolgevergütung (domaine public payant)?

Color of cover: Green, Color of cover: White, broschiert;172;154;226... Ausführliche Beschreibung

1. Person: Jean-Richard-dit-Bressel, Marc
Format: Buch
Sprache: German
Veröffentlicht: Nomos 2000
Beschreibung: Soll auch die Nutzung von Geisteswerken längst verstorbener Urheber künftig nur noch gegen eine Gebühr zulässig sein, die z.B. den lebenden Kunstschaffenden zugute kommen könnte? Unter Leitbegriffen wie 'Urhebernachfolgevergütung' oder 'domaine public payant' (DPP) werden entsprechende Vorschläge auf nationaler wie auf internationaler Ebene kontrovers diskutiert.§Ausgehend von einem Vergleich der Rechtsobjekte 'Sache' und 'Geisteswerk' begründet der Verfasser, weshalb das Eigentums- und das Urheberrecht hinsichtlich der zeitlichen Ausdehnung unterschiedlicher Regeln bedürfen. Anschließend untersucht er, ob ein DPP nach deutschem Verfassungsrecht als Sonderabgabe zulässig wäre. Abgerundet wird die Arbeit durch einen Überblick über bestehende Regelungen auf internationaler Ebene und in einzelnen Staaten, die entweder die Urhebernachfolgevergütung favorisieren (z.B. Argentinien) oder am Prinzip des ewigen Urheberrecht festhalten. §Im Ergebnis bietet die Arbeit überzeugende Argumente für die Beibehaltung des Schöpfungsprinzips.
Schlagworte: Medienrecht
Gewerblicher Rechtsschutz
Urheberrecht
Online Zugang: Volltext
Tags: Hinzufügen
Keine Tags. Fügen Sie den ersten Tag hinzu!
Sind Sie an diesem Titel interessiert?

Ähnliche Einträge

Keine ähnlichen Titel gefunden

Privacy Notice Ask a Librarian New Acquisitions