Biomedizinische Forschung zwischen Freiheit und Verantwortung: der Entwurf eines Zusatzprotokolls über biomedizinische Forschung zum Menschenrechtsübereinkommen zur Biomedizin des Europarates

Seit 1997 liegt das "Menschenrechtsübereinkommen zur Biomedizin" des Europarates vor, das inzwischen von 11 Mitgliedstaaten des Europarates ratifiziert wurde. Zu diesem Übereinkommen wurde nunmehr der Entwurf eines Zusatzprotokolls über biomedizinische Forschung zur öffentlichen Diskussion in de... Ausführliche Beschreibung

1. Person: Taupitz, Jochen
Format: Buch
Sprache: German
Veröffentlicht: Berlin [u.a.] Springer 2002
Beschreibung: XIII, 327 S.
Serien: Veröffentlichungen des Instituts für Deutsches, Europäisches und Internationales Medizinrecht, Gesundheitsrecht und Bioethik der Universitäten Heidelberg und Mannheim ; 8
Schlagworte (SWD): Deutschland
Bioethik-Konvention
Protokoll
Schlagworte (SH): Law
Medicine
Public health laws
Online Zugang: Inhaltsverzeichnis
Volltext
Tags: Hinzufügen
Keine Tags. Fügen Sie den ersten Tag hinzu!
LEADER 13816nam a2200529 ub4500
001 RG00031713
003 RDG01000000000000000021099
005 00000000000000.0
008 ||| ger
020 |a 3-540-43285-X 
020 |a 9783540432852 
090 |a JUR o 412: 78 
100 1 |a Taupitz, Jochen 
245 0 0 |a Biomedizinische Forschung zwischen Freiheit und Verantwortung  |b der Entwurf eines Zusatzprotokolls über biomedizinische Forschung zum Menschenrechtsübereinkommen zur Biomedizin des Europarates  |c Jochen Taupitz 
260 |a Berlin [u.a.]  |b Springer  |c 2002 
300 |a XIII, 327 S. 
520 |a Seit 1997 liegt das "Menschenrechtsübereinkommen zur Biomedizin" des Europarates vor, das inzwischen von 11 Mitgliedstaaten des Europarates ratifiziert wurde. Zu diesem Übereinkommen wurde nunmehr der Entwurf eines Zusatzprotokolls über biomedizinische Forschung zur öffentlichen Diskussion in den Mitgliedstaaten freigegeben. Die hier vorgelegte Untersuchung, die aus einem Gutachten im Auftrag des BMBF hervorgegangen ist, unterzieht den Entwurf des Forschungsprotokolls einer kritischen Würdigung, um zu klären, inwieweit die Bestimmungen des Forschungsprotokolls mit dem deutschen und europäischen Recht sowie dem Völkerrecht vereinbar sind. Darüber hinaus sollen Anregungen für Verbesserungen des Entwurfs gegeben werden. Nicht zuletzt steht im Hintergrund die Frage, ob Deutschland dem Forschungsprotokoll später beitreten sollte. Die Untersuchung kommt zu dem Ergebnis, daß der Entwurf in mehrfacher Hinsicht modifizierungsbedürftig ist. 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
996 |a S 
993 |a GBV-SH 
993 |a ADAM 
997 |a Buch 
490 0 |a Veröffentlichungen des Instituts für Deutsches, Europäisches und Internationales Medizinrecht, Gesundheitsrecht und Bioethik der Universitäten Heidelberg und Mannheim  |v 8 
830 0 |a RG00032548 
084 |a JUR o 412 
084 |a JUR q 522 
650 0 |a Law 
650 0 |a Medicine 
650 0 |a Public health laws 
650 7 |a Deutschland  |8 4011882-4  |2 RSWK 
650 7 |a Bioethik-Konvention  |8 4463544-8  |2 RSWK 
650 7 |a Protokoll  |8 4047552-9  |2 RSWK 
699 d |a JUR / Öffentliches Recht, Staatsrecht, Verfassungsrecht / Grundgesetz: Materielles Verfassungsrecht / Grund- u. Menschenrechte / Einzelne Grundrechte 
699 e |a JUR / Public law, constitutional law / Grundgesetz: material constitutional law / Fundamental rights, human rights / Individual fundamental rights 
699 d |a JUR / Öffentliches Recht, Verwaltungsrecht / Besonderes Wirtschaftsverwaltungsrecht / Wirtschaftsrecht einzelner Branchen 
699 e |a JUR / Public law, administrative law / Special economic administrative law / Laws governing the industries of individual sectors 
690 |a Protokollführung 
690 |a Sitzungsprotokoll 
991 |u http://aleph.mpg.de:80/F?func=service&doc_library=RDG01&local_base=RDG01&doc_number=000021099&sequence=000001&line_number=0001&func_code=DB_RECORDS&service_type=MEDIA  |3 Table of contents  |z VIEW 
852 |a MPRDG  |c JUR o 412: 78  |m BOOK 
990 |a RDG50  |b MPRDG  |c Bibliothek  |d JUR o 412: 78  |e available  |t Verfügbar  |f 1  |g 0  |h N  |i 1  |j BIB  |k i 
992 |a INHALTSVERZEICHNIS VORWORT V INHALTSVERZEICHNIS VII A. SACHVERHALT UND FRAGESTELLUNG 1 I. SACHVERHALT 1 IL FRAGESTELLUNG 2 B. RECHTLICHE STELLUNGNAHME 3 I. GRUNDFRAGEN 3 1. ZUR NOTWENDIGKEIT DES FORSCHUNGSPROTOKOLLS 3 A) SCHAFFUNG SEKTORAL UEBERGREIFENDEN VERBINDLICHEN RECHTS NACH INNEN.... 3 B) POLITISCHE NOTWENDIGKEIT INTERNATIONAL EINHEITLICHER REGELN 7 2. DAS GRUNDSAETZLICHE VERHAELTNIS DES FORSCHUNGSPROTOKOLLS ZU ANDEREN REGELWERKEN 7 A) VERHAELTNIS DES FORSCHUNGSPROTOKOLLS ZUM MRB 7 B) VERHAELTNIS DES FORSCHUNGSPROTOKOLLS ZUM GRUNDGESETZ 8 AA) KOLLISIONSMOEGLICHKEITEN ZWISCHEN DEM FORSCHUNGSPROTOKOLL UND DEM MATERIELLEN RECHT DES GRUNDGESETZES 8 (1) KOLLISION MIT DEN SCHUTZ VOR FORSCHUNG HERAUSFORDERNDEN GRUNDRECHTEN DER PATIENTEN / PROBANDEN 8 (2) KOLLISION MIT DEN GRUNDRECHTEN DER FORSCHER UND DEN TEILHABERECHTEN DER PATIENTEN / PROBANDEN 13 BB) VERHAELTNIS DES FORSCHUNGSPROTOKOLLS ZUM FORMELLEN TEIL DES GRUNDGESETZES 13 C) VERHAELTNIS DES FORSCHUNGSPROTOKOLLS ZUM EUROPAEISCHEN RECHT 14 D) VERHAELTNIS DES FORSCHUNGSPROTOKOLLS ZU SONSTIGEN REGELWERKEN 16 E) MOEGLICHKEITEN DER VERMEIDUNG VON INKOMPATIBILITAETEN 17 3. DAS PROBLEM UNBESTIMMTER RECHTSBEGRIFFE IM FORSCHUNGSPROTOKOLL 18 II. MATERIELL-VERFASSUNGSRECHTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN DES FORSCHUNGSPROTOKOLLS 23 1. DER GRUNDKONFLIKT ZWEIER *ABSOLUTER" VERFASSUNGSWERTE 23 VIII INHALTSVERZEICHNIS A) DER AUSGANGSPUNKT: DIE WISSENSCHAFTSFREIHEIT NACH ART. 5 ABS. 3 GG 23, B) DIE MENSCHENWUERDEGARANTIE DES ART. 1 ABS. 1 GG 26 2. SONSTIGE VERFASSUNGSGUETER 30 A) GRUNDRECHTE DER FORSCHER 30 AA) DIE BERUFSFREIHEIT 30 BB) DAS RECHT AUF FREIE ENTFALTUNG DER PERSOENLICHKEIT 32 B) GRUNDRECHTE DER PATIENTEN BZW. PROBANDEN 33 AA) DAS RECHT AUF LEBEN UND KOERPERLICHE UNVERSEHRTHEIT 34 BB) DAS RECHT AUF FREIE ENTFALTUNG DER PERSOENLICHKEIT 35 (1) DIE ALLGEMEINE HANDLUNGSFREIHEIT 35 (2) DAS ALLGEMEINE PERSOENLICHKEITSRECHT 35 CC) GRUNDRECHTE DERJENIGEN, DENEN DIE FORSCHUNG ZUGUTE KOMMEN SOLL 37 3. ZUSAMMENFASSUNG 37 
992 |a III. KLAERUNG DES ANWENDUNGSBEREICHS DES FORSCHUNGSPROTOKOLLS 38 1. BIOMEDIZIN: FACHSPEZIFISCH AUSGERICHTETER SACHLICHER GELTUNGSBEREICH.... 38 2. FORSCHUNG: TAETIGKEITSBEZOGENER SACHLICHER GELTUNGSBEREICH 40 3. INTERVENTION: WIRKUNGSORIENTIERTER SACHLICHER GELTUNGSBEREICH 45 4. MENSCHLICHES LEBEWESEN: PERSONALER GELTUNGSBEREICH 46 5. ZUSAMMENFASSUNG 49 IV. DAS SCHUTZKONZEPT DES FORSCHUNGSPROTOKOLLS: KUMULATIVE WIRKUNG VERSCHIEDENER SCHUTZELEMENTE 49 V. WUERDIGUNG EINZELNER BESTIMMUNGEN UND REGELUNGSKOMPLEXE DES FORSCHUNGSPROTOKOLLS 53 1. KAPITEL I GEGENSTAND UND ANWENDUNGSBEREICH ARTIKEL 1 GEGENSTAND UND ZIEL UND ARTIKEL 2 ANWENDUNGSBEREICH 53 2. KAPITEL II ALLGEMEINE GRUNDSAETZE ARTIKEL 3 VORRANG DES MENSCHLICHEN LEBEWESENS 56 3. ARTIKEL 4 ALLGEMEINE REGEL 59 4. ARTIKEL 5 RECHTFERTIGUNG DER FORSCHUNG 60 5. ARTIKEL 6 FEHLENDE ALTERNATIVEN 62 6. ARTIKEL 7 RISIKEN UND NUTZEN ... 63 A) VORBEMERKUNGEN ZUR BEDEUTUNG DES RISIKOS UND DES NUTZENS VON FORSCHUNG 63 INHALTSVERZEICHNIS B) BESCHREIBUNG: DAS ABGESTUFTE RISIKO-NUTZEN-KONZEPT IM FORSCHUNGSPROTOKOLL 64 C) BEWERTUNG: ZUR RISIKO-NUTZEN-ABWAEGUNG IN ART. 7 68 7. ARTIKEL 8 FORSCHUNG AN PERSONEN OHNE MOEGLICHEN UNMITTELBAREN NUTZEN 69 8. ARTIKEL 9 BILLIGUNG 70 A) ARTIKEL 9 ABS. 1 70 B) ARTIKEL 9 ABS. 2 73 9. ARTIKEL 10 WISSENSCHAFTLICHE QUALITAET 75 10. KAPITEL III ETHIKKOMMISSIONEN 75 A) VORBEMERKUNGEN 75 AA) RECHTLICHE VERANKERUNG VON ETHIKKOMMISSIONEN 75 (1) EINLEITUNG: HERKUNFT DER ETHIKKOMMISSIONEN 75 (2) ETHIKKOMMISSIONEN NACH AERZTLICHEM BERUFSRECHT IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND 76 (3) BUNDESGESETZLICHE REGELUNGEN 77 (A) AMG 78 (AA) GELTENDES RECHT 78 (BB) DIE ARZNEIMITTELRICHTLINIE 79 (B) MPG 80 (C) STRSCHV 81 (D) TFG 81 (E) EXKURS: KOMMISSIONSKONTROLLE NACH DEM TPG 82 (4) UNIVERSITAETSRECHT 82 (5) SONSTIGE ETHIKKOMMISSIONEN 83 (6) ZUSAMMENFASSENDE BEMERKUNG 83 BB) ZWECK UND FUNKTION DER ETHIKKOMMISSIONEN 83 CC) DER VERFASSUNGSRECHTLICHE RAHMEN FUER DIE ERRICHTUNG UND DIE TAETIGKEIT VON ETHIKKOMMISSIONEN 
992 |a B) ZU DEN EINZELNEN BESTIMMUNGEN DES FORSCHUNGSPROTOKOLLS 88 AA) VORBEMERKUNG ZU ARTIKEL 11-13 88 BB) ARTIKEL 11 UNABHAENGIGE PRUEFUNG DURCH EINE ETHIKKOMMISSION 88 CC) ARTIKEL 12 UNABHAENGIGE PRUEFUNG DER ETHISCHEN VERTRETBARKEIT 91 DD) ARTIKEL 13 INFORMATIONEN FUER DIE ETHIKKOMMISSION 91 EE) ARTIKEL 14 UNGEBUEHRLICHE EINFLUSSNAHME UND ARTIKEL 15 UNGEBUEHRLICHE EINFLUSSNAHME AUF ABHAENGIGE PERSONEN 92 INHALTSVERZEICHNIS 11. KAPITEL IV EINWILLIGUNG UND AUFKLAERUNG ARTIKEL 16 AUFKLAERUNG DER FORSCHUNGSTEILNEHMER ARTIKEL 17 EINWILLIGUNG 93 12. KAPITEL V SCHUTZ VON PERSONEN, DIE NICHT FAEHIG SIND, IN DIE FORSCHUNG EINZUWILLIGEN 94 A) GRUNDLAGEN: EINWILLIGUNGSFAEHIGKEIT - GESCHAEFTSFAEHIGKEIT - BESCHRAENKTE GESCHAEFTSFAEHIGKEIT 94 AA) EINLEITUNG 94 BB) EINWILLIGUNGSFAEHIGKEIT - GESCHAEFTSFAEHIGKEIT 95 CC) SCHUTZ UND FUERSORGE FUER GESCHAEFTSUNFAEHIGE / BESCHRAENKT GESCHAEFTSFAEHIGE / EINWILLIGUNGSUNFAEHIGE 96 (1) GRUNDLAGEN 96 (2) VERTEILUNG DER ENTSCHEIDUNGSBEFUGNIS ZWISCHEN EINWILLIGUNGSFAEHIGEM BETROFFENEM UND SEINEM GESETZLICHEN VERTRETER 98 (3) ENTSCHEIDUNGSBEFUGNISSE DES GESETZLICHEN VERTRETERS BEZOGEN AUF EINWILLIGUNGSUNFAEHIGE 99 B) BESCHREIBUNG: DAS SCHUTZKONZEPT DER VERSCHIEDENEN REGELWERKE AUS DEM BLICKWINKEL EINWILLIGUNGSUNFAEHIGER PERSONEN 100 AA) SUBJEKTIVE ERFORDERNISSE: EINWILLIGUNG DES GESETZLICHEN VERTRETERS - AEUSSERUNGEN DES BETROFFENEN 101 BB) OBJEKTIVE SCHUTZKRITERIEN: INSBESONDERE DAS - BESCHRAENKTE - VERBOT DRITTNUETZIGER FORSCHUNG 105 C) BEWERTUNG: ZUR ZULAESSIGKEIT VON DRITTNUETZIGER FORSCHUNG AN EINWILLIGUNGSUNFAEHIGEN 109 AA) DIE VERFASSUNGSRECHTLICHE LAGE 109 BB) DER INTERNATIONALE PAKT UEBER BUERGERLICHE UND POLITISCHE RECHTE DER VEREINTEN NATIONEN 117 D) DIE EINZELNEN BESTIMMUNGEN BZW. SCHUTZKRITERIEN DES FORSCHUNGSPROTOKOLLS 118 AA) VORBEMERKUNG ZUR TERMINOLOGIE 118 BB) ARTIKEL 18 SCHUTZ VON PERSONEN, DIE NICHT FAEHIG SIND, IN DIE FORSCHUNG EINZUWILLIGEN 119 CC) ARTIKEL 19 AUFKLAERUNG VOR GENEHMIGUNG 120 
992 |a DD) ARTIKEL 20 INTERVENTIONEN MIT MINIMALEM RISIKO UND MINIMALER BELASTUNG 121 13. KAPITEL VI BESONDERE SITUATIONEN 121 A) ARTIKEL 21 FORSCHUNG IN KLINISCHEN NOTFALLSITUATIONEN 121 B) ARTIKEL 22 FORSCHUNG AN PERSONEN, DENEN DIE FREIHEIT ENTZOGEN IST... 123 INHALTSVERZEICHNIS 14. KAPITEL VII FORSCHUNG WAEHREND DER SCHWANGERSCHAFT ODER IN DER STILLZEIT ARTIKEL 23 FORSCHUNG WAEHREND DER SCHWANGERSCHAFT ODER IN DER STILLZEIT 123 15. KAPITEL VIII VERTRAULICHKEIT UND RECHT AUF AUSKUNFT 124 A) ARTIKEL 24 VERTRAULICHKEIT UND RECHT AUF AUSKUNFT 124 B) ARTIKEL 25 VERFUEGBARKEIT DER ERGEBNISSE 124 16. KAPITEL IX SICHERHEIT UND AUFSICHT 125 A) ARTIKEL 27 SICHERHEIT 125 B) ARTIKEL 28 NOCHMALIGE PRUEFUNG 125 C) ARTIKEL 29 BEURTEILUNG DES GESUNDHEITSZUSTANDES 126 D) ARTIKEL 30 NICHTBEEINTRAECHTIGUNG VON NOTWENDIGEN KLINISCHEN INTERVENTIONEN.. 126 E) ARTIKEL 31 SORGFALTSPFLICHT 127 F) ARTIKEL 32 FOLGEMASSNAHMEN IN ETHISCHER HINSICHT 130 17. ARTIKEL 33 FORSCHUNG IN STAATEN, DIE NICHT VERTRAGSPARTEI DIESES PROTOKOLLS SIND 130 A) ZWECK DER NORM 130 B) ERMITTLUNG DES VON ARTIKEL 33 ERFASSTEN ADRESSATEN- UND TAETIGKEITSKREISES 131 AA) *PLANUNG" 131 BB) *FORSCHER" BZW. *SPONSOR" MIT *SITZ" IM HOHEITSGEBIET EINER VERTRAGSPARTEI 131 (1) NATUERLICHE PERSONEN - JURISTISCHE PERSONEN 132 (2) SITZ 132 (A) NATUERLICHE PERSONEN 133 (B) JURISTISCHE PERSONEN 135 CC) ZUSAMMENFASSUNG 137 C) KRITIK ZUR (UNSICHEREN) REICHWEITE DES ARTIKELS 33 137 D) KOMPATIBILITAET DES ARTIKELS 33 MIT DEM GRUNDGESETZ 140 E) KOMPATIBILITAET DER REGELUNG DES ARTIKELS 33 MIT DEM VOELKERRECHT UND DEM DEUTSCHEN INTERNATIONALEN KOLLISIONSRECHT 142 AA) POTENZIELLER EINGRIFF IN DIE SOUVERAENITAET AUSLAENDISCHER STAATEN... 143 BB) RECHTFERTIGUNG 144 (1) DIE GRUNDSAETZE DER WIENER VERTRAGSKONVENTION VOM 23.5.1969, INSBESONDERE DAS ERFORDERNIS EINES EINVERSTAENDNISSES DES BETROFFENEN STAATES 144 (2) RECHTFERTIGUNG AUFGRUND LEGITIMIERENDEN ANKNUEPFUNGSPUNKTES BZW. DER ENGEN BEZIEHUNG ZU DEUTSCHLAND 144 
992 |a IIINHALTSVERZEICHNIS (3) INTERNATIONALES STRAFRECHT 146 (A) EINLEITUNG 146 (B) TERRITORIALITAETSPRINZIP 146 (C) AKTIVES PERSONALITAETSPRINZIP 148 (D) UNIVERSALITAETS- BZW. WELTRECHTSPRINZIP 149 (E) DIE BESONDERE REGELUNG DES 6 NR. 9 STGB 150 (F) ERGEBNIS DER ANALYSE DES INTERNATIONALEN STRAFRECHTS 152 (4) INTERNATIONALES DELIKTSRECHT 152 (5) INTERNATIONALES VERWALTUNGSRECHT 154 (6) ERGEBNIS 156 F) KOMPATIBILITAET DER REGELUNG DES ARTIKELS 33 MIT DEM EUROPARECHT.... 156 AA) EINLEITUNG 156 BB) DISKRIMINIERUNGSVERBOT 157 CC) ARBEITNEHMERFREIZUEGIGKEIT, NIEDERLASSUNGSFREIHEIT, DIENSTLEISTUNGSFREIHEIT 158 DD) VEREINBARKEIT DES ARTIKELS 33 MIT DER ARBEITNEHMERFREIZUEGIGKEIT, NIEDERLASSUNGSFREIHEIT, DIENSTLEISTUNGSFREIHEIT 160 (1) SCHUTZBEREICH 160 (2) EINGRIFF 164 (3) RECHTFERTIGUNG DES EINGRIFFS? 164 EE) ERGEBNIS 166 18. KAPITEL X VERLETZUNG DER BESTIMMUNGEN DES PROTOKOLLS 167 A) ARTIKEL 34 VERLETZUNG DER RECHTE UND GRUNDSAETZE UND ARTIKEL 36 SANKTIONEN 167 B) ARTIKEL 35 ENTSCHAEDIGUNG IM SCHADENSFALL 167 19. KAPITEL XI VERHAELTNIS DIESES PROTOKOLLS ZU ANDEREN BESTIMMUNGEN 168 A) ARTIKEL 37 VERHAELTNIS DES PROTOKOLLS ZUM UEBEREINKOMMEN 168 B) ARTIKEL 38 UEBERPRUEFUNG DES PROTOKOLLS 168 C) ARTIKEL 39 WEITERREICHENDER SCHUTZ 168 C. ABSCHLIESSENDE BEWERTUNG UND ZUSAMMENFASSUNG 169 I. ZUSAMMENFASSENDE BEURTEILUNG 169 II. EINZELKRITIK UND VERBESSERUNGSVORSCHLAEGE 170 INHALTSVERZEICHNIS ANHANG VERGLEICH DER REGELN DES FORSCHUNGSPROTOKOLLS (FP) MIT DEN REGELN DER MENSCHENRECHTSKONVENTION ZUR BIOMEDIZIN DES EUROPARATES (MRB), DES AMG, MPG, TFG, DER STRSCHV, DER ARZNEIMITTLERICHTLINIE (AMRL) SOWIE DER REVIDIERTEN DEKLARATION VON HELSINKI (RDH) (FASSUNG OKT. 2000) 175 TABELLE LA: SCHUTZKRITERIEN BEI FORSCHUNG AN EINWILLIGUNGSFAEHIGEN 175 TABELLE LB: DETAILUEBERSICHT ZUM UMFANG DER ERFORDERLICHEN AUFKLAERUNG BEI FORSCHUNG AN EINWILLIGUNGSFAEHIGEN 184 TABELLE LC: DETAILUEBERSICHT ZU DEN ANFORDERUNGEN AN DIE INFORMATIONEN 
992 |a FUER DIE ETHIKKOMMISION BEI FORSCHUNG AN EINWILLIGUNGSFAEHIGEN 186 TABELLE 2: SPEZIELLE REGELUNGEN ZUR FORSCHUNG AN EINWILLIGUNGSUNFAEHIGEN 191 DRAFT ADDITIONAL PROTOCOL TO THE CONVENTION ON HUMAN RIGHTS AND BIOMEDICINE, ON BIOMEDICAL RESEARCH 197 DRAFT EXPLANATORY REPORT TO THE DRAFT ADDITIONAL PROTOCOL 215 ENTWURF EINES ZUSATZPROTOKOLLS ZUM UEBEREINKOMMEN UEBER MENSCHENRECHTE UND BIOMEDIZIN UEBER BIOMEDIZINISCHE FORSCHUNG (VORLAEUFIGE NICHT VERBINDLICHE ARBEITSUEBERSETZUNG DES BMJ) 253 ENTWURF EINES ERLAEUTERNDEN BERICHTS ZUM ENTWURF EINES ZUSATZPROTOKOLLS (VORLAEUFIGE NICHT VERBINDLICHE ARBEITSUEBERSETZUNG DES BMJ) 273 LITERATURVERZEICHNIS 317 

Ähnliche Einträge

Keine ähnlichen Titel gefunden

Privacy Notice Ask a Librarian New Acquisitions