Die idiopathische Osteolyse nach Gorham-Stout – Eine lokale osteoklastäre Hyperaktivität?

Zusammenfassung Berichtet wird über den seltenen Fall einer sog. massiven idiopathischen Osteolyse nach Gorham-Stout. Posttraumatisch kam es bei einer 77jährigen Patientin innerhalb von 2,5 Monaten zur Resorption des gesamten rechten Hüftkopfs und Schenkelhalses. Als Ursache für die Osteolyse ko... Ausführliche Beschreibung

1. Person: Möller, G.
Weitere Personen: Gruber, H.; Priemel, M.; Werner, M.; Kuhlmey, A. S.; Delling, G.
Quelle: in Der Pathologe : Organ der Deutschen Abteilung der Internationalen Akademie für Pathologie, der Deutschen, der Österreichischen und der Schweizerischen Gesellschaft für Pathologie und des Berufsverbandes Deutscher Pathologen Vol. 20 (1999), p. 177-182
Weitere Artikel
Format: Online-Artikel
Genre: Schlüsselwörter Massive idiopathische Osteolyse, Gorham-Stout-Syndrom, Hüftgelenk, Pathogenese, Antiresorptive Therapie, Key words Massive idiopathic osteolysis, Gorham-Stout-Syndrome, Hip joint, Pathogenesis, Antiresorptive therapy
Sprache: German
Veröffentlicht: 1999
Beschreibung: Online-Ressource
Online Zugang: Online
Volltext
Tags: Hinzufügen
Keine Tags. Fügen Sie den ersten Tag hinzu!
Anmerkung: Copyright: Copyright 1999 Springer-Verlag Berlin Heidelberg

Online

Online
Falls Sie Probleme beim Volltextzugriff haben, prüfen Sie bitte auch den 'Find Text'-Button oder fragen Sie uns!

Ähnliche Einträge

Keine ähnlichen Titel gefunden

Privacy Notice Ask a Librarian New Acquisitions