Das Zeitmoment in der mathematischen Theorie des wirtschaftlichen Gleichgewichtes

La théorie de l'automatisme de l'offre et de la demande suppose que tous les phénomènes économiques déroulent dans une (et même) unité de temps. En réalité les phénomènes déroulent dans un rythme différent et non simultané, c'est pourquoi il est nécessaire d'introduire des coefficient... Ausführliche Beschreibung

1. Person: Rosenstein-Rodan, P. N.
Quelle: in Zeitschrift für Nationalökonomie Vol. 1, No. 1 (1929), p. 129-142
Weitere Artikel
Format: Online-Artikel
Sprache: German
Veröffentlicht: 1929
Beschreibung: Online-Ressource
Online Zugang: Volltext
Volltext
Tags: Hinzufügen
Keine Tags. Fügen Sie den ersten Tag hinzu!

Online

Volltext
Falls Sie Probleme beim Volltextzugriff haben, prüfen Sie bitte auch den 'Find Text'-Button oder fragen Sie uns!

Ähnliche Einträge

Keine ähnlichen Titel gefunden

Privacy Notice Ask a Librarian New Acquisitions